Kabarett Cuvée, Jänner 2020

ein Abend – vier Acts eine wunderbare Mischung aus dem Feinsten, was Kabarett zu bieten hat


Am Mi, 29.01.2020 um 20:00
im Marenzikeller
Bahnhofstraße 14, 8430 Leibnitz

am Do, 30.01.2020 um 20:00
in der Brücke
Grabenstraße 39a, 8010 Graz

und
am Fr, 31.01.2020 um 20:00
im VolXhaus Klagenfurt
Südbahngürtel 24, 9020 Klagenfurt

mit:
Harald Pomper
Sonja Pikart
Alexander Lovrek
Vaginas im Dirndl

durch den Abend begleitet Sie Christine Teichmann

Harald Pomper


Gesellschaftskritisches Kabarett & Liedermacherei

Der Kabarettist & Liedermacher widmet sich in seiner politische Satire aktuellen gesellschaftspolitischen Themen („Sorg’ dich nicht um Klimawandel – bete für globalen Handel!“) und nimmt u.a. scheinheilige Heimatparteien ins Visier („Der Nationalist liebt den Staat, an dem er sich bereichert hat“).

Dabei behandelt er ohne ideologische Brille politische Hintergründe („Rückt der Perser Öl nicht raus, fallen Bomben auf sein Haus“) und spricht verdrängte Tatsachen offen an („Familienehre ist sehr wichtig, drum’ liebt der Onkel seine Nichte richtig“). Gesellschaftspolitisches Kabarett & Politstorys treffen auf „handg’mochte“ Protestlieder.

Zentrale Aussagen:
Anfänger manipulieren Wahlen. Profis manipulieren das Volk"
"Fürchte nicht den Klimawandel - bete für globalen Handel!"
"Willst du schönes neues G'wand? Am besten ist's aus Kinderhand!"

Eine Satire mit politischen Hintergrundstories & bösen Liedern.

Website

© Sylvia Größwang

Sonja Pikart


Sonja Pikart – Kabarettistin und Comedienne entführt mit scharfem Stand-Up und wildem Storytelling in menschliche Abgründe. In absurden Geschichten und bösartig-morbiden Gegenüberstellungen beschäftigt sie sich mit Verwandlung, Neuanfängen und der Suche nach der eigenen Identität.
Für ihr erstes Programm „Gluten Abend!“ wurde Sonja Pikart mit dem Neulingsnagel 2015 ausgezeichnet. Sie war Finalistin beim Rostocker Koggenzieher und beim Mannheimer Comedy Cup. Seit 2018 tourt sie mit ihrem zweiten Soloprogramm „Metamorphose“ durch Deutschland und Österreich.

Website

© Alan Ovask

Alexander Lovrek


MISSVERSTAND

Der Verstand ist eine tolle Maschine. Aber auch der Ursprung vielen Übels. Oftmals plant er weit über das Zähneputzen und Kaffee machen hinaus, er verurteilt, erfindet Dramen, schubladisiert, unternimmt wortreiche Zeitreisen in Zukunft und Vergangenheit - kurz – er hält praktisch nie die Pappn!
Alex Lovrek´s „cerebrale Masturbation“ ist beinahe vollkommen jugendfrei, obwohl er seinem Missverstand ungeniert erlaubt, sich vor Publikum von weltbewegenden Fragen zu befreien.

Wie zum Beispiel:
Warum heisst es eigentlich Klobrille und nicht Klomonokel?
Bestellt man ein Feld wie ein Pizza?
Überlebt es die Laus, wenn sie über die Leber eines Alkoholikers läuft?
Sollte man der Haushälterin helfen, das Haus zu halten?

Manche Fragen müssen einfach gestellt werden, um den Verstand zu leeren und Platz für Neues zu schaffen, auch wenn sie vielleicht besser ohne Antworten bleiben.

Vaginas im Dirndl


Vaginas im Dirndl ist ein unverschämt frecher, musikalischer Aufklärungsabend für Erwachsene
Die Kombination von Vagina und Dirndl bringt ein Tabuthema mit österreichischer Tradition in Verbindung, was manche belustigt und andere provoziert. VAGINAS IM DIRNDL ist frech, unterhaltsam und stellt die Fragen frei heraus, die sich sonst keiner zu fragen traut: Was ist der Unterschied zwischen Vagina und Vulva? Wo genau befindet sich der G-Punkt? Sollten wir mal über Masturbation sprechen? Hast du einen Dildo? Und muss ein Orgasmus denn wirklich immer sein?
Das Frauenkabarett-Trio beseitigt auf humorvolle Weise Mythen und Fehlinformationen zu den Themen weibliche Sexualität und Rollenklischees in der Gesellschaft. Mit Charme, Witz und Gefühl nehmen die drei Dirndln ihr Publikum mit auf ihre Reise Richtung intimer Gerechtigkeit.

HOLLA-TRIO

Website

© Bettina Frenzel

Moderation:

Christine Teichmann


Christine Teichmann, die Grande Dame des steirischen Poetry Slams, ist als performende Schriftstellerin und Kabarettistin von zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum bekannt. Ihre Texte sind gesellschaftskritisch, politisch aktuell und voll schwarzem Humor.
Egal ob als Reporterin, die den politischen Wettkampf kommentiert oder als nette Dame mit Kampfhund, beim Ausverkauf des Hauses Europa oder wenn sie untersucht, wie Pantoffelschnecken die Sache mit dem Geschlecht sehen – eins ist immer gewiss: sie trifft mit Augenzwinkern gnadenlos ins Schwarze!

Legendär: die PolitSport Reportage nach der Pause – jedes Mal neu und top aktuell!

Mit ihrem Solo Programm „Vordenkliches & Nachwitziges“ hat sie den Kabarettpreis „Freistädter Frischling 2019“ gewonnen, gemeinsam mit der Liedermacherin Elli Bauer die Kabarett Talenteshow 2017. Im ORF wurde bei den „Pratersternen“ ein Ausschnitt aus dem Programm „Sitzen Sie noch bequem?“ gesendet.

© Eva Eberl