Kabarett Cuvée, September 2020

ein Abend – vier Acts eine wunderbare Mischung aus dem Feinsten, was Kabarett zu bieten hat


Am Mi, 23.09.2020 um 20:00
im Marenzikeller
Bahnhofstraße 14, 8430 Leibnitz

am Do, 24.09.2020 um 20:00
in der Brücke
Grabenstraße 39a, 8010 Graz

und
am Fr, 25.09.2020 um 19:30
in der Werkstatt Murberg
Murbergstraße 153a, 8072 Enzelsdorf

mit:
Fritz Jergitsch
Simon Pichler & Markus Oswald
Tereza Hossa
NEU: Newcomer Slot!

durch den Abend begleitet Sie Christine Teichmann

Fritz Jergitsch


Nach sechs Jahren als Chefredakteur von „Österreichs seriösester Onlinezeitung“ tritt Tagespresse-Gründer Fritz Jergitsch (28) hinter dem Vorhang hervor und tauscht Macbook gegen Mikrofon. Mit satirischem Blick beleuchtet er die Absurditäten des Lebens. Dabei sind ihm von Politik über Dating bis hin zu Urologen nur wenige Themen zu nieder. Freuen Sie sich auf den interessantesten Newcomer seit dem Newcomer vor ihm.

Fritz Jergitsch (*1991) gründete 2013 das Satiremagazin „Die Tagespresse“. Das Projekt wurde 2015 mit dem Österreichischem Kabarettpreis (Sonderpreis) ausgezeichnet. Daneben arbeitet er zeitweise für andere Medien als freier Autor an diversen Produktionen oder Projekten mit (ORF, Puls 4, Falter).

© Markus Wache

Simon Pichler & Markus Oswald


Wie soll das nur gut gehen mit denen zwei beiden? Der verschrobene, oberlehrerhafte Altspatz mit dem lästigen Drang zum Politisieren und der unbekümmerte Musikant mit der Schräglage zur deftigen Volkstümlichkeit?

Will sich Simon Pichler in einem Alter, wo andere ihren Pensionsschock mit Töpferkursen bekämpfen, noch einmal bei der Jugend anbiedern, einweimperln und einschleimen oder will der naseweise Jungspund Markus Oswald von Pichlers mafiösen Szenekontakten profitieren? Will Pichler bloß gratis Musikunterricht – er soll auf seine alten Tage von Oswald die berüchtigten „Oberkrainer Polizeigriffe“ auf der Gitarre erlernt haben – oder will sich der karrieregeile Juniorpartner in die hochbezahlte Geriatrik-Tournee einschleichen?

Offiziell beteuern der junge Tutter Oswald und der alte Sud Pichler natürlich im Chor, das beste aus beiden Generationen (Generation Generationskonflikt und Generation Hotel Mama) in diesem Programm zu vereinen. Aber wer die beiden anschaut, hat da berechtigte Zweifel. Und außerdem, was soll dieser blödsinnige Titel „Ida labend – ein Liederabend“ ?

© Anna Batek

Tereza Hossa


Tereza Hossa ist Kabarettistin, Slam Poetin, Autorin, Moderatorin und gottverdammte Lebefrau.
Ihr erstes Kabarett Soloprogramm trägt den Namen „Abenteuer“.
1995 geboren in Australien/Melbourne wuchs sie dann dennoch in Tirol/Innsbruck auf und ist seit 2013 wohnhaft in Wien.

Als Slam Poetin tourt sie bereits seit 2014 durch den gesamten deutschsprachigen Raum. Dank einiger französisch Kenntnisse, bitte zweideutig verstehen, kann sie auch Erfahrungen auf Bühnen im frankophonen Raum verbuchen.

Tereza Hossa studiert Veterinärmedizin.

© David Keusch

Newcomer

Wird noch angekündigt!


Moderation:

Christine Teichmann


Christine Teichmann, die Grande Dame des steirischen Poetry Slams, ist als performende Schriftstellerin und Kabarettistin von zahlreichen Bühnen im deutschsprachigen Raum bekannt. Ihre Texte sind gesellschaftskritisch, politisch aktuell und voll schwarzem Humor.
Egal ob als Reporterin, die den politischen Wettkampf kommentiert oder als nette Dame mit Kampfhund, beim Ausverkauf des Hauses Europa oder wenn sie untersucht, wie Pantoffelschnecken die Sache mit dem Geschlecht sehen – eins ist immer gewiss: sie trifft mit Augenzwinkern gnadenlos ins Schwarze!

Legendär: die PolitSport Reportage nach der Pause – jedes Mal neu und top aktuell!

Mit ihrem Solo Programm „Vordenkliches & Nachwitziges“ hat sie den Kabarettpreis „Freistädter Frischling 2019“ gewonnen, gemeinsam mit der Liedermacherin Elli Bauer die Kabarett Talenteshow 2017. Im ORF wurde bei den „Pratersternen“ ein Ausschnitt aus dem Programm „Sitzen Sie noch bequem?“ gesendet.

© Eva Eberl